Mein erstes Kochbuch

Meine persische Küche

Unter Feinschmeckern zählt die persische Küche zu einer der besten der Welt. Ich möchte gerne der deutschsprachigen Bevölkerung diese Küche näherbringen. Die in meinem Buch verwendeten Zutaten, Aromen und Gewürze werden Sie in das Reich von „Tausend und einer Nacht“ entführen. Die Rezepte sind so einfach und unkompliziert geschrieben, dass man sie problemlos nachkochen und sich damit ein Stück Persien nach Hause holen kann. Mit diesem Buch kochen Sie aber nicht nur einfach, sondern auch kostengünstig und gesund.

Persische Rezepte

ISBN 978-3-95631-417-9

Mein erstes Kochbuch

Meine persische Küche

Unter Feinschmeckern zählt die persische Küche zu einer der besten der Welt. Ich möchte gerne der deutschsprachigen Bevölkerung diese Küche näherbringen. Die in meinem Buch verwendeten Zutaten, Aromen und Gewürze werden Sie in das Reich von „Tausend und einer Nacht“ entführen. Die Rezepte sind so einfach und unkompliziert geschrieben, dass man sie problemlos nachkochen und sich damit ein Stück Persien nach Hause holen kann. Mit diesem Buch kochen Sie aber nicht nur einfach, sondern auch kostengünstig und gesund.

ISBN 978-3-95631-417-9

Auch in englischer Sprache erhältlich

My persian kitchen

Mein Kochbuch „Meine persische Küche“ gibt es auch in englischer Sprache.
Ideal auch als Geschenkidee für gute Freunde im Ausland.

ISBN 978-3-95631-504-6

Das prämierte Kochbuch

JAAN
die Seele der persischen Küche

Im persischen Raum bezeichnet Jaan (gesprochen „dschahn“) die Seele einer Sache. Die Liebe zum Kochen habe ich von meiner persischen Großmutter Mamanbozorg gelernt. Mit großer Experimentierfreude beim Kochen und liebevoll zubereiteten Gerichten versuche ich wie meine Großmutter alle an einen Tisch zu bringen. Und Anlässe fürs Zusammensein gibt es viele. Ob Ramadan oder iranisches Neujahr, ob Multikulti-Hochzeit oder Schabbat – beim gemeinsamen Feiern und Essen verwischen die Grenzen der Kulturen. Diese Vielfalt macht für mich die Seele einer guten Küche aus.

Als mein palästinensischer Schwiegersohn Ali zum ersten Mal das israelische Omelett namens Schak Schuka zubereitete, wurde mir eines schnell klar: Es gibt eine kulinarische Verbindung zur persischen Küche, sowohl was die Zutaten als auch die Zubereitung der Gerichte angeht. Eine Perserin also, die durch das israelische Frühstück eines Palästinensers zum Genuss kommt! Im Nachhinein war es genau dieses Erlebnis, das mich zum Schreiben meines zweiten Kochbuches inspirierte.
Nachdem ich mich intensiver mit der israelischen und palästinensischen Küche auseinandergesetzt hatte, fielen mir immer mehr Gemeinsamkeiten auf. Dies animierte mich dazu gemeinsam mit meinem Schwiegersohn, der neben seinem Beruf als Chirurg genauso wie ich eine Leidenschaft fürs Kochen hat, tiefer in diese drei exotischen Essenskulturen hineinzublicken.

Stellen Sie sich vor, die Erde wäre ein Topf und jedes Volk wäre ein Gewürz. Und stellen Sie sich die Frage, was ein gutes Essen ausmacht. Die Antwort liegt nahe, es ist die Kombination aus den verschiedensten Gewürzen! Und was wäre schon ein einseitig gewürztes Essen? Ganz schön langweilig! Ich für meinen Teil liebe die Vielfalt, was sich in meiner Küche und in den Rezepten dieses Buches widerspiegelt.

Abgesehen vom guten Geschmack, lege ich sehr großen Wert auf die gesunde Zubereitung meiner Gerichte. Ich bin überzeugt davon, dass die Natur eine Apotheke ist, aus der natürliche Medizin bezogen werden kann und achte bei meinen Gewürzen besonders auf deren heilende Wirkung. Dies habe ich schon als Kind von meiner Oma gelernt, stets nach dem Motto: Nicht nur essen um satt zu werden, sondern auch um fit zu bleiben und gesund alt zu werden.

ISBN 978-3-8338-6155-0

Das prämierte Kochbuch

JAAN
die Seele der persischen Küche

Im persischen Raum bezeichnet Jaan (gesprochen „dschahn“) die Seele einer Sache. Die Liebe zum Kochen habe ich von meiner persischen Großmutter Mamanbozorg gelernt. Mit großer Experimentierfreude beim Kochen und liebevoll zubereiteten Gerichten versuche ich wie meine Großmutter alle an einen Tisch zu bringen. Und Anlässe fürs Zusammensein gibt es viele. Ob Ramadan oder iranisches Neujahr, ob Multikulti-Hochzeit oder Schabbat – beim gemeinsamen Feiern und Essen verwischen die Grenzen der Kulturen. Diese Vielfalt macht für mich die Seele einer guten Küche aus.

ISBN 978-3-8338-6155-0

Als mein palästinensischer Schwiegersohn Ali zum ersten Mal das israelische Omelett namens Schak Schuka zubereitete, wurde mir eines schnell klar: Es gibt eine kulinarische Verbindung zur persischen Küche, sowohl was die Zutaten als auch die Zubereitung der Gerichte angeht. Eine Perserin also, die durch das israelische Frühstück eines Palästinensers zum Genuss kommt! Im Nachhinein war es genau dieses Erlebnis, das mich zum Schreiben meines zweiten Kochbuches inspirierte.
Nachdem ich mich intensiver mit der israelischen und palästinensischen Küche auseinandergesetzt hatte, fielen mir immer mehr Gemeinsamkeiten auf. Dies animierte mich dazu gemeinsam mit meinem Schwiegersohn, der neben seinem Beruf als Chirurg genauso wie ich eine Leidenschaft fürs Kochen hat, tiefer in diese drei exotischen Essenskulturen hineinzublicken.

Stellen Sie sich vor, die Erde wäre ein Topf und jedes Volk wäre ein Gewürz. Und stellen Sie sich die Frage, was ein gutes Essen ausmacht. Die Antwort liegt nahe, es ist die Kombination aus den verschiedensten Gewürzen! Und was wäre schon ein einseitig gewürztes Essen? Ganz schön langweilig! Ich für meinen Teil liebe die Vielfalt, was sich in meiner Küche und in den Rezepten dieses Buches widerspiegelt.

Abgesehen vom guten Geschmack, lege ich sehr großen Wert auf die gesunde Zubereitung meiner Gerichte. Ich bin überzeugt davon, dass die Natur eine Apotheke ist, aus der natürliche Medizin bezogen werden kann und achte bei meinen Gewürzen besonders auf deren heilende Wirkung. Dies habe ich schon als Kind von meiner Oma gelernt, stets nach dem Motto: Nicht nur essen um satt zu werden, sondern auch um fit zu bleiben und gesund alt zu werden.